Robert Habeck – Mittwoch, 20.11.19, 20:00 Uhr

Lesung und Gespräch

"Wer wir sein könnten"

Warum unsere Demokratie eine offene und vielfältige Sprache braucht

Anschaulich geht Grünen-Chef Robert Habeck in seinem neuen Buch dem Zusammenhang von Sprache und Politik nach, erkundet den Unterschied zwischen totalitärer und offener Sprache – und skizziert damit eine Poetik des demokratischen Sprechens, die Mut macht, sich einzumischen und für unsere Demokratie einzustehen.
Mit viel Leidenschaft erinnert Robert Habeck in „Wer wir sein könnten“ daran, dass die Frage, wie wir sprechen, entscheidend ist für die Gestaltungskraft unserer Demokratie. Dass Sprache – nicht nur in der Politik – den Unterschied macht.
Und er entwirft die Skizze eines politischen Sprechens, das offen und vielfältig genug ist, um Menschen in all ihrer Verschiedenheit zusammenzubringen und in ein Gespräch darüber zu verwickeln, wer wir sein könnten, wer wir sein wollen.

Die Veranstaltung findet im Haus der bayerischen Landwirtschaft Herrsching statt.

Foto: Dennis Williamson
www.robert-habeck.de

Eintritt 25 € / erm. 15 €